ELEKTRONIK UND ELEKTRIK

    Die EDF GmbH ist nun ein Teil von QuEST Global

    Elektronik verbindet Systeme. Wir entwickeln für unsere Kunden elektronische Lösungen und integrieren sie in das Fahrzeug. Dabei profitieren unsere Kunden von unserer technologieübergreifenden Vernetzung: Wir wissen, welche Konstruktion wo geändert werden muss, damit z. B. die Abstandssensorik für das Fahrzeug besser funktioniert. Und bei Bedarf stellen wir selbst die erforderlichen Bauteile und Lösungen her.

    Die Elektronik im Automobil hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und wird in Zukunft noch entscheidender: D. h. sowohl der Umfang an Funktionen im Fahrzeug wird steigen als auch deren Komplexität und Vernetzung. Gleichzeitig fordert der Endverbraucher ergonomische Bedienkonzepte. Somit stellt sich QuEST auf steigende Ansprüche ein bezüglich:
    • Komfort
    • Sicherheit
    • Fahrerassistenz
    • Infotainment
    • Kommunikation und Vernetzung
    • Umweltfreundlichkeit
    • Energieeffizienz (Senkung Kraftstoffverbrauch/Energiebedarf)

    Im Auto der Zukunft werden neue Technologien und Innovationen zum Einsatz kommen. Nur durch intelligente Steuer- und Regelsysteme können diese Neuerungen in Fahrzeuge integriert werden. Und das bedeutet schlussendlich mehr Elektronik und Software im Fahrzeug und höhere Anforderungen an diese Komponenten. Gleichzeitig verkürzen sich zunehmend die Entwicklungszyklen: in immer kürzerer Zeit müssen Innovationen und Technologien für neue Fahrzeuge reifen. Um diese Entwicklung aktiv aufzunehmen, leben wir bei QuEST das „Vorgehensmodell“ oder kurz „VModell:

    Ein modernes Fahrzeug stellt heute ein hochkomplexes System dar. Während der Entwicklung fließen verschiedene neue, aber auch etablierte und weiterentwickelte Technologien in das neue Fahrzeug ein. Zeitgleich ändern sich die grundsätzlichen Anforderungen an ein Fahrzeug; aufgrund von Trends, Ansprüche des Kunden oder neue/veränderte Gesetze und Normen. All diese Anforderungen, die permanent „im Fluss sind“, müssen bei der Entwicklung agil berücksichtigt werden. Langjährige Erfahrung und Prozess-Know-how zahlt sich hier aus. QuEST entwickelt seit über 25 Jahren Fahrzeuge. Unsere Erfahrung ist unser Kapital: Wir unterstützen sowohl den Automobilhersteller als auch seine Lieferanten beim Anforderungsmanagement, z. B. beim Einführen von Prozessen und bei der Anforderungsdefinition.
    Bei der Entwicklung von Soft- und Hardware sind bereits in einer frühen Phase standardisierte Prozesse und etablierte Qualitätsstandards berücksichtigt: SPiCE, CMMI etc. Die ISO 26262 stellt darüber hinaus zusätzliche Anforderungen an die Elektronikentwicklung in der Automobilindustrie. Unsere Mitarbeiter leben diese Qualitätsstandards
    • im Software-Entwicklungsprozess
    • bei der technischen Definition eines Systems
    • bei der Umsetzung von technischen Sicherheitsanforderungen an das Gesamtsystem (bestehend aus Hard- und Software).
    Der Begriff „Systemintegration“ ist hier wörtlich zu nehmen: In dieser Phase fügen sich alle technologischen Komponenten zu einem Fahrzeug zusammen. Unsere Stärke liegt hierbei in den interdisziplinären Teams: Die QuEST-Mitarbeiter besitzen tiefgreifendes Know-how in vielfältigen Technologien und haben gleichzeitig das Talent, innovative, integrierte Lösungen zu erarbeiten. Es geht jedoch nicht nur darum, das Fahrzeug zusammenzubauen. Gewonnene Erkenntnisse und abgeleitete Maßnahmen müssen an andere Entwicklungspartner und -abteilungen systematisch weitergegeben werden. Nur so kann das eigentliche Serienprodukt von Beginn an optimiert produziert werden.
    Genau an diesem Punkt liegen die besonderen Stärken von QuEST:
    • Wir beherrschen viele etablierte und neue Technologien.
    • Wir kennen alle relevanten Entwicklungsprozesse.
    • Wir haben das Praxiswissen, die passenden Methoden zur besten Entwicklung einzusetzen.
    • Wir können geeignete Technologien effizient kombinieren.
    • Wir beherrschen die Abstimmungsprozesse zwischen allen an der Entwicklung beteiligten Parteien.
    Eine systematische und strukturierte Absicherung der Komponenten und Funktionen ist über den gesamten Entwicklungsprozess hinweg erforderlich. Die iterative Absicherung vor und nach der Systemintegration ein wesentlicher Bestandteil für die Fahrzeugentwicklung. QuEST erprobt im Rahmen des Testmanagements Komponenten, Module und Gesamtsysteme. Dabei spezifizieren wir auf Basis der funktionalen Anforderungen zunächst den Testfall. Wir unterstützen unsere Kunden
    • bei der Auswahl der Testmethodik
    • bei der konkreten Testplanung
    • sowie beim Aufbau bzw. der Simulation der Systemumgebung für die manuelle oder automatisierte Testdurchführung.
    Die Ergebnisse aus der Fehleranalyse dokumentieren wir und setzen die resultierenden Maßnahmen im Rahmen des Änderungsmanagements oder der präventiven Qualitätsarbeit um.